Das Leitbild

SCHULLEBEN
UNTERRICHT
JAHRGANGSÜBERGREIFEND
WERTE UND NORMEN
KOOPERATION
WOHLBEFINDEN
KREATIVITÄT
LEHREN UND LERNEN
VERANTWORTUNG
VERTRAUEN
MITEINANDER
FÖRDERUNG

 

 

Unser Ziel ist eine Schule, die nach außen geöffnet ist und in der auf jeden einzelnen Schüler individuell eingegangen wird. Unsere Schülerinnen und Schüler sollen sich bei uns gut und sicher fühlen. Wir achten daher sehr auf einen geregelten und guten sozialen Umgang miteinander.
Die Schülerinnen und Schüler sollen mit Freude und Interesse selbstständig lernen. In einer die Gesundheit fördernden Schule ist es uns wichtig, dass sich alle am Schulleben beteiligten Menschen wohl fühlen, ernst genommen werden und Respekt erfahren. Wir fördern das Gesundheitsbewusstsein und die musische Erziehung der Kinder und legen Wert auf einen demokratischen Umgang miteinander.

 

Durch handlungs- und projektorientierten Unterricht, sowie partnerschaftliches und differenziertes Arbeiten der Kinder schaffen wir Motivation und Selbstvertrauen in ihre individuellen Fähigkeiten.

Lesepatenschaften, Lerngruppen, Schulpatenschaften und gemeinsame Projekte fördern die Lernbereitschaft.

Wir unterstützen individuelle Lernwege. Lernen soll in einem Klima mit stabilen sozialen Beziehungen stattfinden und Freude machen.  Die unterschiedlichen (Vor)erfahrungen, Hintergründe, Interessen und Wünsche der Kinder und PädagogInnen greifen wir auf.  So lernen die Kinder mit und voneinander in der Gestalteten Lernumgebung in jahrgangsübergreifenden Gruppen.  Selbständiges Lernen nach dem Grundsatz Maria Montessoris: „Hilf mir, es selbst zu tun!“

Wir wollen unseren Schülerinnen und Schülern grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten vermitteln und ihnen dabei helfen erfolgreich zu lernen. Deshalb fördern wir die Lern- und Leistungsbereitschaft unserer Schülerinnen und Schüler, indem wir ihre individuellen Fähigkeiten stärken. Deshalb schaffen wir durch Methodenvielfalt und konsequente Anleitung zum selbstständigen Arbeiten Erfolgserlebnisse und Lernlust auf vielen Wissensgebieten.

 

Wir begegnen uns mit Toleranz, Respekt und Wertschätzung.
Unser Schullalltag ist geprägt durch breit gefächerte, gemeinsame Projekte und Erlebnisse, die die individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten der Schülerinnen berücksichtigen, sie motivieren und fördern. Soziales Lernen ist ein Schwerpunkt unseres Schulprogramms. Wir sorgen für ein vertrauensvolles Klima.

Wir feiern  alle 2 Jahre das Gregorifest. Dabei arbeiten wir eng mit den Eltern, dem Elternbeirat und dem Förderverein zusammen. Jedes Jahr feiern wir zusammen mit dem KiGa den „Schnabelwaider Weihnachtsmarkt“
und den Weihnachtgottesdienst.

 

Respekt vor allem Lebendigem, Toleranz gegenüber anderen Lebensstilen, Rücksicht auf andere Menschen und achtsamer Umgang mit Natur und Umwelt sind Erziehungsziele, die wir in den Mittelpunkt stellen. Auf dieser Basis ist ein friedliches, vertrauensvolles Miteinander möglich. Deshalb stärken wir das Selbstbewusstsein und die Dialogfähigkeit unserer Schülerinnen und Schüler Deshalb fördern wir die sozialen Fähigkeiten unserer Schülerinnen und Schüler durch entsprechende Projekte und entsprechende Unterrichtsmethoden. Deshalb schaffen wir Gemeinschaftssinn durch gemeinsame altersübergreifende Aktivitäten. Deshalb achten wir alle konsequent auf die Einhaltung unserer Regeln. Wir müssen weiterhin daran arbeiten, das Regelbewusstsein, die Selbstkompetenzen und die Sozialkompetenzen unserer Schülerinnen und Schüler zu erweitern.

 

Die Kinder gestalten die Schule als ihren Lebensraum mit.
Wir laden Eltern ein, am Schulleben ihrer Kinder Anteil zu nehmen, es zu unterstützen und bieten vielfältige Orte der Begegnung.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Schule verstehen sich als Team. Gemeinsam tragen wir Verantwortung und verfolgen Visionen.
In Kooperation mit außerschulischen Partnern schaffen wir ein breites Bildungsnetzwerk. Wir arbeiten eng und vertrauensvoll mit dem KiGa zusammen und gestalten und unterstützen gemeinsam Feste.

 

Unsere Schülerinnen und Schüler verbringen einen erheblichen Teil ihres Lebens in unserer Schule. Schule soll für sie ein Stück Heimat sein, in der sie ernst genommen werden, sich entfalten und wohl fühlen können. Deshalb üben wir mit unseren Schülerinnen und Schülern Rituale und Regeln für ein rücksichtsvolles Miteinander. Deshalb leiten wir unsere Schülerinnen und Schüler zu stadtteilbezogenen Freizeitaktivitäten an. Deshalb ermöglichen wir unseren Schülerinnen und Schülern vielfältige Gemeinschaftserfahrungen. Wir wollen auch in Zukunft darauf achten, dass bei allem Denken und Handeln das Interesse an unseren Schülerinnen und Schülern zu ihrem Wohl im Mittelpunkt steht.

Heuer (2017) feiern wir wieder das Gregorifest. Mit Tänzen und Liedern gestalten wir zusammen mit dem Kiga diesen Tag.

 

Das Leitbild der GS Schnabelwaid steht für 2016-17 unter dem besonderen Gesichtspunkt des Gregorifestes!

Es dient uns als Grundlage für die Gestaltung und Weiterentwicklung des Unterrichts und des Schullebens.

 

Schule muss Schritt halten mit der gesellschaftlichen Entwicklung, muss sich anpassen an sich ändernde Lebensweisen und soziale Strukturen und auf dieser Grundlage die eigene Arbeit reflektieren und verändern.